51

Re: Mangelhafte Ersatzteilqualitäten

Heute Bremse vorne links nachgeschaut, weil komisch. Simmerring von der Markenfirma Feman (ich glaube aus der Nähe von Aachen gekauft, dabei ist das ein DIN Teil, wie konnte das passieren) undicht, ebenso wie der RBZ. Die ganze Sauerei saubergemacht und mit neuem RBZ montiert. Leider hat es dabei die Einstellung der Beläge verstellt. Jetzt habe ich den Salat und muss in Ruhe die richtige Einstellung finden. Momentan bremst die Seite schwächer als vorher. Ich hoffe dass die Beläge nicht soviel aufgesogen haben. Meine Lehre ist eine alte aufgeflexte Bremstrommel.  Die hat jetzt Fensterchen zum Einstellen und Abstand prüfen.

52

Re: Mangelhafte Ersatzteilqualitäten

Pepe,


Bremsbeläge sind porös und saugen den Ölschlamm auf!

Mehrmals ausgiebig in Bremsenreiniger baden und jeweils anschließend die Lösung mit kräftig Pressluft abblasen.

Bremsbeläge genietet oder geklebt? Ggf. mit Reißnadel an den ausgeqollenen Kleberkanten die Festigkeit überprüfen.


Ist die Laufspur eines Simmerings zu erkennen, dann darf der neue nicht ganz so tief eingepresst werden, damit er nicht auf der alten Spur läuft. Das kann die Dichtlippen schnell ruinieren.
Lauffläche leicht mit 2000-er Vlies abziehen und hauchdünn einfetten.

Technische Grüße vom Aachener Rand,
Werner

53

Re: Mangelhafte Ersatzteilqualitäten

Hallo Werner,
danke für die Tips. Die Beläge wurden mehrmals mit Isopropanol geduscht und abgewischt. Ich wollte vermeiden, dass durch ein "Bad" (Du meintest es vielleicht nicht so) alles nur noch weiter reinzieht. Es ist wohl hauptsächlich Silikonöl (DOT 5), das die Beläge erwischt hat. Vorher quitschten sie, jetzt ist alles normal. Die schnelle Einstellung hat sich als passend herausgestellt, nach 30 km waren beide Seiten gleich. Zumindest im Fahrbetrieb.

Ein Tipp an alle: Der Erfolg einer neuer Justierung der Bremsbeläge zeigt sich nicht sofort. Erst mal ein bisschen bremsen.

Es gibt keine Laufspur vom Simmerrring, aber das Gummi scheint einfach ziemlich steif und verhärtet.

54

Re: Mangelhafte Ersatzteilqualitäten

Pepe schrieb:

... Ich wollte vermeiden, dass durch ein "Bad" (Du meintest es vielleicht nicht so) alles nur noch weiter reinzieht.

... Es ist wohl hauptsächlich Silikonöl (DOT 5),...

... Es gibt keine Laufspur vom Simmerrring, aber das Gummi scheint einfach ziemlich steif und verhärtet.


Doch, war so gemeint, mehrmals untergetaucht baden, damit das Lösungsmittel tief eindringt und die Lösung nach oben diffundiert.

DOT 5 wird mit Testbenzin entfernt.

Vorzeitiges Verhärteten eines Dichtrings kann von falschem Fett herrühren. (Ausgelöste Weichmacher.) 'Viton' ist weitgehend unempfindlich.

Technische Grüße vom Aachener Rand,
Werner

55

Re: Mangelhafte Ersatzteilqualitäten

Motorfedern - rechts nach einmaligem Gebrauch...
Solcher Schrott gehört direkt in's Altmetall und nicht auf eine Verkaufstheke!

Post's Anhänge

Anhang Symbol Motorfedern.JPG 979.48 kb, 20 Downloads seit 2023-11-23 

56

Re: Mangelhafte Ersatzteilqualitäten

Daniel Eberli schrieb:

Motorfedern - rechts nach einmaligem Gebrauch...
Solcher Schrott gehört direkt in's Altmetall und nicht auf eine Verkaufstheke!

Gibt aber in der Schweiz Tractionwerkstätten die solche, und andere teile gebraucht aus der epoche im lager haben.
Aber muss ja jeder selber wissen ...

57

Re: Mangelhafte Ersatzteilqualitäten

Mal was Neues: Bewusste Falschlieferung

Ein bekannter Lieferant bietet Benzinschläuche an unter der Original Ersatzteilnummer (z.B. 595 344 "7x19 ..mm"), liefert und berechnet sie unter dieser Nummer.

Leider werden dann Schläuche mit dem Maß 6x13 mm geliefert.
Auf Reklamation hin teilt er mit, man mache das schon lange so. Es gäbe gar keine Schläuche mit 7 mm Durchmesser und das hätte noch nie jemand reklamiert - außerdem würden die Schläuche passen. Sie passen allerdings kaum und sehen auch völlig anders aus und natürlich gibt es Benzinschlauch mit 7 mm Innendurchmesser.
Das fand ich also eher unseriös.

Auf weitere Nachfrage kann ich den Schlauch zurückschicken und soll den Kaufpreis 8,50 € zurück bekommen, ok.
Die (wegen Falschlieferung von ihm zu tragenden) Kosten der Rücksendung nach Belgien von 11,99 € will er aber nicht erstatten da der Schlauch ja passen würde
-- das finde ich jetzt dreist.

58

Re: Mangelhafte Ersatzteilqualitäten

N'Abend Jürgen und Mitbetroffene,

ich hätte nichts dagegen, wenn bei ehrlichem Tadel & Lob auch der Name der Versenders/Händlers genannt wird. Davon profitiert schlussendlich jeder.

Persönlich habe ich z. B. mehrmals bemerkenswert schlechte Qualität von Fa. Franssen erhalten. -


Bei Benzinschläuchen ist es grundsätzlich wichtig, dass es Typ "FuelFlex" (wg. Ethanol) ist und der Schlauch mit Gewebe armiert ist.

Technische Grüße vom Aachener Rand,
Werner