1

Thema: Hilferuf

Servus,
bevor ich mit der Tür in‘s Haus falle, möchte ich mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Hans aus München. Ich habe seit 1985 einen 11CV Commerciale Bj. 1957 den wir auch bis ca. 1992 gefahren haben. Dann ist mir passiert, dass ich die Wiederzulassung um einen Tag versäumt habe, damit wäre damals ein neuer §21 fällig gewesen, was ich nicht gemacht habe. Ich hab dann erstmal begonnen das Getriebe zu überholen. Als der Wagen dann nach einem Jahr wieder starten sollte rührte sich nix. Nichts gutes ahnend, nahm ich den Zylinderkopf ab und sah das Malheur: 2 Zylinder waren mit Kühlwasser vollgelaufen und die Kolben bombenfest.
Das war‘s dann bis 2020 (stand bis dahin trocken und aufgebockt in der Garage).
Ich hab alles überholt/ überholen lassen was man nur überholen kann und hab mich gefreut noch im November (ohne Salz) die Zulassung und den TÜV zu erledigen.
Nun mein eigentliches Problem bzw. das 2. Malheur:
Der Griff in den Ordner mit KFZ-Unterlagen ging in‘s Leere. Der Kraftfahrzeugbrief ist nicht mehr auffindbar. Der Brief wird nun von der Zulassungsstelle beim Kraftfahrbundesamt  aufgeboten und dann kann ich zum TÜV, Dekra etc. für einen neuen §21.
Nach der langen Vorrede (sorry) nun meine Bitte bzw, Frage ob jemand die Kopie eines Briefs (oder Zulassungsbescheinigung Teil II) hat, was für die Prüfstellen bestimmt hilfreich sein könnte.
Außerdem könnte ich mit den Daten schon mal verschiedene Versicherungen anfragen.
Vielen Dank für eine Antwort
Hans

2

Re: Hilferuf

Hallo,
habe nach kurzer Suche hier und im ACC Forum nichts gefunden, da findet sich aber sicher was...
Ruf bei der TÜV-Stelle an, oftmals haben die den kompletten Brief/Schein als Vorlage in Ihrer Datenbank.

gruss

z.

https://www.zudroehn.de - Nichts bewegt Sie wie ein Gnu.

3

Re: Hilferuf

Hallo z.
Danke für die Nachricht. Ich gehe davon aus, dass die Unterlagen für einen BL, BN haben, aber man denen vielleicht für den doch etwas selternen Commerciale die Suche in deren Unterlagen erleichtern kann. Würde sich vielleicht ganz gut machen. Ich suche weiter und gehe nächste Woche aber mal zu einer Prüfstelle.
Grüße und schönen Sonntag noch
Hans

4

Re: Hilferuf

Hallo Hans,

beim TÜV-Archiv Mannheim liegt die "Allgemeine Betriebserlaubnis" mit allen relevanten Daten. Die ABE-Nr. ist 636/1 vom 07.12.1954. Die vorige ABE hat die Nummer 636 vom 20.12.1950 und wurde hiermit aufgehoben.
Die ABE ist für Typ 11 L,  Typ 11 N sowie Typ 11 F (desgl. für Commerciale). Auf dieses Archiv kann jede TÜV-Prüfstelle zugreifen - wenn sie denn will....

Viel Glück,
Cruchot

5

Re: Hilferuf

Hallo Volker,

leider ist dein Brief / Schein von einem 11 CV BL - also Legere. Das hilft "Hans" nicht wirklich weiter. Er fährt einen Commerciale... da stimmen weder Maße noch Gewichte etc.

Gruß Cruchot

6

Re: Hilferuf

Die DEKRA hat die Daten für die Familiale auch - stehen bei mir im Schein, weil der Prüfingenieur sich vertan hat - meine ist eine Normale. Aus sicher nachvollziehbaren Gründen poste ich keine Kopie.
Gruss  Hinrich

7

Re: Hilferuf

Hallo Hans !
Ich hatte vor über einem Jahr mit meinem 11C (Comerciale) das gleiche Problem , nur das mein 11er nie in Deutschland zugelassen war.
Du mußt eigentlich nur ein Datenblatt vom TÜV anfordern, ich bekam das damals nur vom TÜV Reinland. TÜV Pfalz Verkehrswesen GmbH.
Nennt sich dann Mobilität Fahrzeugprüfung. Kostet aber ne kleinigkeit, ich hatte keinerlei Daten über meinen Comerciale.Und hier im Forum hat mir auch nimand geholfen. TÜV Reihnland konnte mir dann ein Datenblatt zur zulassung senden. Der Prüfingenieur hat aber trotzdem mein Fahrzeug vermessen (Länge, Breite, Höhe) und ich musste extra auf eine geeichte Waage (mit Eichprotokoll) das Leergewicht ermitteln lassen. Aber genauso wichtig ist ein Eigentumsnachweis sonst bekommst du deinen 11er niemals zugelassen. Wenn du mir deine E-Mail Adresse schreibet kann ich dir auf dem weg vieleicht weiterhelfen.
R.F.

8

Re: Hilferuf

Hallo Hans,

ich besitze seit März d.J. einen 11C Bj. 54 und könnte Dir mit Unterlagen weiterhelfen.
Wie können wir kommunizieren?

Gruß,
Elke

9

Re: Hilferuf

Hallo, da bin ich wieder,
vielen Dank für die Antworten.
@R.F.:  Die Eigentumsverhältnisse sind geklärt, da der unauffindbare Brief schon beim Kraftfahrtbundesamt aufgeboten wird, das Auto war ja schon mal auf mich in D zugelassen.
Ich denke, dass das nur eine Bescheinigung wird, dass das Auto mittlerweile nicht geklaut ist. Technische Daten werden da wohl nicht mitgeliefert. Ich schick Dir meine Mail-Adresse.
@ Elke: Ich schick Dir meine Mail-Adresse. Das kann mir natürlich auch helfen, da der Commerciale über viele Jahre unverändert gebaut wurde.
@Volker: Du hast deine Beiträge wieder rausgenommen? Trotzdem vielen Dank für die spontane Hilfe.
@ Cruchot: Ich werde auch auf diesem Weg versuchen Unterlagen/Daten zu bekommen.
Nach so vielen @s erstmal
Viele Grüße, ich werd‘ Euch auf dem Laufenden halten!
Hans

10

Re: Hilferuf

Ich schon wieder.
Irgenwie schaffe ich es nicht irgendwem eine PN zu schicken.
Wie geht denn das?

11

Re: Hilferuf

Hier, glaube, gar nicht - schreib doch eine Email an die Emailadresse im jeweiligen Profil.
gruss

https://www.zudroehn.de - Nichts bewegt Sie wie ein Gnu.

12

Re: Hilferuf

Hier meine E-Mail Adresse für R.F. und Elke:
citroen@m3k.cc
Gruß Hans

13

Re: Hilferuf

Hallo,
da bin ich wieder. Dank Eurer Hilfe habe ich endlich seit Mai die „TÜV“-Plakette und das
H-Kennzeichen.
Hat sich nun doch noch hingezogen, da die Kleinigkeiten/Restarbeiten die meiste Zeit verbrauchen. Auch hatte ich nach dem Zusammenbau des Motors und des Getriebes plötzlich 3 Rückwärtsgänge und einen Vorwärtsgang. Da hat wohl wer vor 30 Jahren was vermurkst.
Hilfreich war, dass das Auto schon mal auf mich zugelassen war und es nur um den Verlust des Briefes ging, das Datenblatt des TÜV und (anonymisierte) Kopien des Scheines von Euch.
Man sieht sich vllt. auf dem einen oder anderen Treffen.

Nochmals vielen Dank an Euch
LG Hans

Post's Anhänge

Anhang Symbol 11CV-1.jpg 2.58 mb, 154 Downloads seit 2022-07-04