1 Zuletzt bearbeitet von MarcM (16.08.2021 14:46)

Thema: Abschätzung des Bestands an DS/ID in Deutschland

Ich habe es bereits im DS-Forum gepostet, aber vielleicht liest hier der ein oder andere DS-Fahrer mit, der es dort noch nicht gesehen hat:
Ich möchte versuchen, die Zahl der in Deutschland zugelassenen D-Modelle abzuschätzen. Beim Kraftfahrzeugbundesamt findet man die Zahl von etwa 1.500. Hier erscheinen aber nur diejenigen D-Modelle, die eine "korrekte" Typschlüsselnummer (TSN) in der Zulassung haben. Oft jedoch wurden bei der Erstellung neuer Papiere nur Nullen als TSN eingetragen. Mit einer Umfrage möchte ich versuchen, das Verhältnis von korrekten zu genullten TSN heraus zu finden. Mit dem Faktor können wir dann abschätzen, wie viele DS/ID tatsächlich noch bei uns rumfahren. Je mehr mitmachen, desto genauer wird die Schätzung! Bitte einmal pro Auto ausfüllen. Danke!
Falls es jemand nicht weiß: Anbei ein Bild vom alten und "neuen" (seit 2006) Schein mit Markierung der Felder der TSN
https://forms.gle/gHfFhxuhLaBxbYGt5

Post's Anhänge

Anhang Symbol Fzgsch_alt-neu.jpg 589.8 kb, 24 Downloads seit 2021-08-16 

2

Re: Abschätzung des Bestands an DS/ID in Deutschland

Die Zahlen des KBA:


Typschl.Nr.      Handelsname           Anz. ges. davon mit H-Kennzeichen

327                      DS 19                   35           16
328                      ID 19 P                   19             9
330                      ID 19 F                     2             2
332                      ID 19 P                     5             2
335                      DS 19                   15           12
337                      ID 21 F                     1             1
339                      DS 21                   43           33
341                      ID 19 P;ID 19 B      58           45
342                      ID 20                   66           58
343                      DS 20                   27           23
344                      DS 21                 288         261
345                      ID 20 F;ID 20 F-K     3             2
346                      ID 21 F;ID 21 F-K     7             4
347                      ID 21 F                     9             8
348                      D 20 F 2 1             2             1
349                      DS 21                 100           93
353                      DS 20                   96           82
354                      ID 19 B                   48           47
355                      ID 20                   63           53
356                      ID 20 F                     9             7
357                      ID 20 F-K             3             3
359                      ID 20 F                   11             8
360                      ID 21 F                     1             1
361                      DS 23                 145         129
362                      DS 23                   14           12
363                      DS 23                 133         128

Damit sind 1.203 Citroën DS/ID, der zwischen 1955 und 1975 gebauten “Göttinnen und IDeen”, in der Statistik ermittelbar, davon 1.040 mit H-Kennzeichen, entsprechend 86,5%. Sicherlich werden weitere hunderte Modelle dieses Typs existieren, die allerdings mit Typschlüssel “000” registriert sind.
Quelle KBA

Ich denke nicht, dass eine - eher zufällig beantwortete - Umfrage da genauere Zahlen bringen wird.

3

Re: Abschätzung des Bestands an DS/ID in Deutschland

Genau diese Tabelle habe ich ja auch auf der Seite der Umfrage mit genauer Quellenangabe verlinkt, und nun auch gerne noch einmal hier: https://tinyurl.com/yyjd5arc

Doch, doch: Genau die Tatsache, dass ZUFÄLLIG einige D-Modell Besitzer an meiner Umfrag teilnehmen, also ohne einen Bias für eine der Optionen, bewirkt, dass die Zahlen statistische Aussagekraft haben. Natürlich wird diese immer besser, je mehr teilnehmen. Die aktuell lediglich 24 sind in der Tat noch etwas wenig, wenngleich mir der Trend realistisch erscheint: Auf 1 korrekte kommen etwa 3 genullte. Die aktuelle Abschätzung beliefe sich also auf etwa 6.000 D-Modelle.

Es geht mir auch darum, mal zu zeigen, wie falsch diese Zahl vom KBA ohne die "genullten" ist. Denn die wird gerne von so manchem Redakteur in den einschlägigen Oldtimer-Bravos herangezogen um den Bestand eines bestimmten Modells zu dokumentieren. Das mag bei den deutschen Marken noch eine gewisse Aussagekraft haben. Bei unseren französischen Fahrzeugen aber eben keineswegs. Dazu noch eine interessante Zahl: in einer anderen Tabelle des KBA sieht man, dass unter HSN 3001 (Citroën) 27.000 Autos mit unbekannter (also genullter) TSN gemeldet sind! Das geht zwar über sämtlich Citroën Modelle, aber man kann davon ausgehen, dass es sich hierbei großteils um die Young- und Oldtimer handelt. Die werden nirgendwo gezählt…

4

Re: Abschätzung des Bestands an DS/ID in Deutschland

Martin, könntest Du mal bitte die Quelle (mit Link) angeben, der Du deine Tabelle  entnommen hast? Ich habe meine Daten ja auch direkt vom KBA:  https://www.kba.de/DE/Statistik/Produkt … _node.html
Es gibt dort diverse Aufstellungen nach unterschiedlichen Kriterien. Ich habe jedoch keine Tabelle gefunden, die erfasst, wie viele mit H-Kennzeichen fahren. Wenn auch die Summe in etwa mit der von mir ermittelten übereinstimmt, so unterscheiden sie die Zahlen Deiner Tabelle doch erheblich von meinen. Ich würde gern mal den Quellen auf den Grund gehen. Danke und Grüße!
Marc

5

Re: Abschätzung des Bestands an DS/ID in Deutschland

MarcM schrieb:

Martin, könntest Du mal bitte die Quelle (mit Link) angeben, der Du deine Tabelle  entnommen hast?

Gern!

https://amicale-citroen.de/2012/citroen … 11-teil-1/


Gruß

6

Re: Abschätzung des Bestands an DS/ID in Deutschland

Ok, ein Artikel aus 2012…
So arg haben sich die Zahlen offenbar gar nicht verändert in den letzten 9 Jahren und sogar zugenommen. Das ist ja auch nachvollziehbar: Der sicher abnehmenden Zahl an für immer Stillgelegten oder gar Verschrotteten steht eine zunehmende Zahl an Rettungen und Restaurierungen gegenüber, die wiederum eher Importe und weniger hier Erstzugelassene sein dürften.

Das ist eine ganz interessante Erkenntnis: Der starke Wertzuwachs, den insbesondere die D-Modelle in den letzten 10 Jahren erfahren haben, wird ja gerne mit rückläufigen Beständen, also Verknappung begründet. Nix da! Ich finde das nicht weiter schlimm, denn auf jeden Fall hat im Schnitt die Qualität der Restaurierungen zugenommen, da steigende Preise bessere Arbeit wirtschaftlich sinnvoll machen. Aber so fleißig, wie gerade restauriert wird, brauchen wir nicht auf Wertsteigerung über Seltenheit zu spekulieren.

Schade, dass der Artikel bei Amicale wieder mal nachlässig bezüglich der Quellenangaben ist. Ich hab ja die Seite des KBA gut durchsucht, aber irgendwie keine Statistik speziell zu historischen Fahrzeugen gefunden. Wenn jemand die Quelle für aktuelle Zahlen kennt, bitte hier nennen. Ich schau auch nochmal…

7

Re: Abschätzung des Bestands an DS/ID in Deutschland

Ich habe leider etwas unsachgemäß mein Umfrage Formular bearbeitet (die Möglichkeiten der nachträglichen Bearbeitung sind etwas undurchsichtig). Ich habe nun die Option, dass weder eine "000" noch eine der bekannten TSN zwischen 327 und 363 eingetragen ist, gelöscht. Das wurde bisher auch nur von zwei Leuten angegeben und es ist unsicher, ob es nicht irrtümliche Eintragungen waren. Falls es jemand von Euch war: Bitte mal hier oder per PN angeben, was bei Euch im Brief steht. Eigentlich sind keine anderen TSN als die in der oben verlinkten Tabelle aufgeführten für D-Modelle bekannt. Wäre interessant herauszufinden, was sich da mal in Eure Papiere verirrt hat.